You can translate the content of this page by selecting a language in the select box.

Sie sind hier: Home + Aktuelles

Terminkalender              ( for online translation press button on the top)

(Farblegende: gelb = Film, blau = konzertante Werke, grün = Theatermusik, Bühnenmusik)


click here to open the oratorio website
Durch Klicken auf das Bild kommt man direkt zur Oratorium-Website

Hier kann jeder die Anleitung zum Mitmachen bzw. Mitsingen beim globalen virtuellen Oratorium herunterladen. Sie enthält in kompakter Form alle Infos, Noten und Links, die man zum Mitmachen benötigt.

WICHTIG!

Die offizielle Abgabefrist für die  Teilnehmervideos war eigentlich Ende August. Ich werde aber alle Videos, die jetzt noch hochgeladen werden, ins Projekt integrieren, solange ich die Video- und Audioarbeiten nicht abgeschlossen habe. Sobald das geschehen ist, werde ich es hier posten.

IMPORTANT NEWS!

The official deadline for the upload of the videos was the END OF AUGUST . But I will accept all uploads that come in later as long as I haven't finished the video and audio editing work. As soon as the project reached this state I will post it here.


download the instructions (12 languages) and the vocal score
Mitmach-Anleitung auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Portugiesisch, Chinesisch, Persisch/Farsi, Türkisch und Holländisch

Mitmach-Anleitung für Sängerinnen und Sänger + Noten

performance guide and vocal score download

Instructions aux chanteurs pour participer et notes vocales

Istruzioni per i cantanti partecipanti e note vocali

Instrucciones para cantantes participantes y notas vocales

download russian instruction and vocal score

Instrukcje spiewania do wirtualnego oratorium i notatki glosowe

Instruçoes para Participação e notas vocais

download Chinese instructions and vocal score

download instructions in Persian (Farsi) and vocal score

Katilim ve vokal notlari için talimatlar

Instructies voor deelname en stemcijfers

Weitere Infos dazu gibt's auf der Oratoriums-Website

SUPER-Erfolg:
das großartige Video, das die beiden Filmemacher Alexander Kleinrensing und Vincent Wild zur Oratoriummusik geschaffen haben, wurde beim Fünfseen Filmfestival an zwei Tagen dem Festivalpublikum präsentiert, einmal am Samstag, den 21.8. um 20:00 Uhr im Kino in Gauting und dann nochmal am Freitag, den 27.8.2021 um 20:00 Uhr im Kino in Starnberg!
Ich habe die Beiträge der Teilnehmer des globalen virtuellen Oratoriums, die rechtzeitig vor dem Filmfest bei mir eingegangen sind, in die Soundtrackspur des Videos integriert und sie namentlich im Abspann erwähnt.
FSFF Leinwand

Vor und nach der Vorführung beim Fünbf Seen Filmfestival gab es ein Publikumsgespräch, das auf großes Interesse stieß.

FSFF Teamfoto

Bei der zweiten Vorführung waren etliche Mitwirkende dabei, sowohl Sänger, als auch Musiker, als auch die beiden Filmemacher von Luminous Delusion, die das Animationsvideo geschaffen haben.


 

In Arbeit:

"Mit Baglama und Blasmusik" (Arbeitstitel), ein multimediales türkisch-bayerisches Konzert für Kanun, Baglama, orientalische Klarinette und sinfonisches Blasorchester; es wird voraussichtlich 2020 oder 2021 in Bobingen mit dem dort beheimateten sinfonischen Blasorchester unter der Leitung von Franz Bader uraufgeführt werden. Die Solisten sind die drei Brüder Erol, von denen zwei an der Pop Akademie in Mannheim studieren. Das Projekt hat bereits eine Förderzusage vom Bayerischen Kulturfond in Höhe von 10.000.- EUR erhalten.

 

In Arbeit/Planung:

"An den Ufern des königlichen Sees" (Arbeitstitel), ein filmisches und musikalisches Portrait des Starnberger Sees und seiner Anwohner, präsentiert mit Live-Musik zur Leinwand, komponiert für die Pöckinger Blasmusik;

 


bevorstehende Termine 
 

2021

am Samstag, den 4.9. sendet das Bayerische Fernsehen ab 22:05 Uhr die ersten beiden Folgen der Fernsehreihe Weingut Wader (Regie: Tomy Wigand); Folge 1, "Die Erbschaft" wird um 22:05 Uhr ausgestrahlt, Folge 2, "Das Familiengeheimnis" um 23:25 Uhr.

 

We-R

Ab Montag, den 2.8.2021 erscheint immer montags und donnerstags auf PODIMO eine neue Folge der Podcast-Reihe, "WE/R", die Jette Volland entwickelt und produziert hat. Mein Part waren die Studioaufnahmen, das Sounddesign und die Musik sowie die Audiomischung. 
Die ersten 4 Folgen werden auf allen gängigen Podcast-Plattformen zum Gratis-Anhören veröffentlicht. Die restlichen der insgesamt 19 Folgen gibt es dann nur auf Podimo. Dort kann man auch ein zweiwöchiges Gratis-Testabo anschließen und nochmal vier Folgen kostenlos anhören.
Hier kommt ihr zum
Trailer von „WE/R - Das Verschwinden meiner Schwester“:
https://share.podimo.com/episode/a3b7c026-aaa8-44e5-9c15-919603bf18fd?creatorId=402df56d-9865-49ca-9c48-9f1f0f45739e&key=Rqw2lfBNjjBx&source=ln&from=mobile
Auf Snapchat läuft die 1. Staffel von „WE/R" sehr erfolgreich als Videoserie. Die Folgen erreichen durchschnittlich 40.000 Unique Viewers. Im Oktober startet dort die Staffel 2 - ebenfalls auf Snapchat.

Mitte August läuft „WE/R" auf dem Seoul Webfest, im September auf dem italienischen Apulia Webfest und im Oktober in New York auf dem Stareable Fest.

 

Die Uraufführung des Oratoriums "Our World is on Fire" wurde auf den 20. November verschoben
Plakat Nov 2021

Die Uraufführung von Our World is on Fire,  einem knapp 25-minütigen Oratorium , das das Anliegen der fridays-for-future-Bewegung in sich trägt und ihm eine musikalische Stimme verleiht, musste nochmals verschoben werden auf Samstag, den 20. November 2021, in der Stephanuskirche, Nibelungenstr. 15, München,  um 19:00 Uhr.
Ich habe in diesem Werk Texte von Franz von Assisi, Danny Antonelli, so wie eigene, in Anlehnung an Greta Thunberg's Reden in Davos, verarbeitet. 

Inzwischen singt neben dem Maria-Ward-Chor noch ein zweiter Chor, das Wittelsbacher Vocalensemble, bei der Live-Uraufführung am 20. November mit.


Stephanuskirche Nov 2021
(Foto: Stephanuskirche, München-Nymphenburg, Nibelungenstr. 15)

Mit auf dem Programm steht das 45minütige Ein Tyroler Requiem (das ich vor etlichen Jahren im Auftrag von Manfred Trauner, einem Schlagzeuger der Münchner Philharmoniker komponiert habe), sowie Leoš Janáček's Vater Unser. Es singt der Maria-Ward-Chor unter der Leitung von Thomas Baron. Einen der beiden Horn-/Alphornparts werde ich selbst spielen.

Das Konzert wird dann zusätzlich als Livestream ins Kino übertragen (z.B. in die Breitwandkinos in Fünfseenland und evtl. noch in weitere Kinos; bei Interesse können sich Kinobetreiber gerne mit mir in Verbindung setzen).

Die Übertragung wird vom Musik Fonds der Bundesrepublik mit einem zweckgebundenen Stipendium gefördert!


Termine in der Vergangenheit:

Esslingen
Am Samstag, den 17.07.2021 fandet um 19:00 Uhr in Esslingen in der Römerstr. 42 die Uraufführung meiner Komposition "Fanfare und Hymne" für 3 Alphörner und 7 Blechbläser statt, die gerade beim internationalen Kompositionswettbewerb "Live Musik Esslingen" ausgezeichnet wurde. Ich ließ mir das natürlich nicht entgehen und durfte zusammen mit 600 Zuschauern ein unglaublich vielfarbiges Konzert mit Spitzenmusikern erleben.
 

Am Samstag, den 10.7. 2021 sendete ONE um 08:30 Uhr die Komödie "Vier Drillinge sind einer zu viel", bei der Matthias Kiefersauer die Regie hatte.

Am Samstag, den 3.7.2021 sendete das Bayerische Fernsehen BR um 22:00 Uhr die Komödie "Vier Drillinge sind einer zu viel", bei der Matthias Kiefersauer die Regie hatte.

 

Weingut Wader

Am Samstag, den 12.6.2021 folgte um 5:20 Uhr morgens im MDR die Wiederholung der zweiten Folge "Das Familiengeheimnis".

Am Freitag, denn 11.6.2021 sendete der MDR um 12:30 Uhr die zweite Folge "Das Familiengeheimnis" der vierteiligen Fernsehreihe "Weingut Wader".

Am Samstag, den 5.6.2021 sendete der MDR morgens um 5:20 Uhr  die erste Folge (Die Erbschaft) der 4-teiligen Fernsehreihe Weingut Wader. Dort gibt es ein blindes Mädchen, das im Film singt. Alle Songs sind auch aus meiner Feder und meine Tochter Fia durfte der Schauspielerin ihre Gesangsstimme leihen ...

Am Freitag, den 4.6.2021 sendete der MDR um 12:30 Uhr die erste Folge (Die Erbschaft) der vierteiligen Fernsehreihe "Weingut Wader"

28.05.2021 
An diesem Tag bekam ich die wunderbare Nachricht, dass meine Komposition "Fanfare und Hymne" für 3 Alphörner, 2 Trompeten, 2 Flügelhörner, Tenorhorn, Bariton und Tuba beim aktuellen internationalen Kompositionswettbewerb des Vereins "Live-Musik Esslingen" für Alphorn und andere Instrumente unter den prämierten Werken ist und bei einem Konzert im Juni oder Juli in Esslingen uraufgeführt wird! Den genauen Termin gebe ich noch bekannt, sobald er feststeht. Die Jury war international und hochkarätig besetzt mit Martin Roos (CH), Daniel Schnyder (USA/CH) und Ralf Dombrowski (D)

Esslingen(Esslingen, Foto: Fa. Schlienz)

 

06.05.2021 eine weitere tolle Neuigkeit:

die Süddeutsche Zeitung hat heute ein weiteres Portrait  über mich und mein musikalisches Schaffen veröffentlicht und mich für den TASSILO-Kulturpreis vorgeschlagen!

Hier der Artikel:

Dirigat in Basel

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/tassilo-kluftis-mann-fuers-musikalische-1.5285204


 

Am Sonntag, den 25.04.2021 sendete das SWR Fernsehen nachts um 01:30 Uhr und vormittags um 11:45 Uhr die Komödie "Vier Drillinge sind einer zu viel" (Regie: Matthias Kiefersauer) 

vier Drillinge
(Foto: Degeto)


 

Am Samstag, den 24.04.2021 sendete das BR Fernsehen zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr "Erntedank - Ein Allgäu-Krimi" (Regie: Rainer Kaufmann), für dessen Soundtrack ich mit dem "Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik" ausgezeichnet wurde. Am Sonntag um Mitternacht (bzw. Montag um 00:00 Uhr) wird die Ausstrahlung nochmal wiederholt.
Erntedank
(Foto: BR)
Am Dienstag, den 20.04.2021 sendete 3sat nachts um 02:20 Uhr den preisgekrönten Dokumentarfilm "La Buena Vida - Das gute Leben" von Jens Schanze;
La buena vida
(Foto: Jens Schanze; Steinkohletagebau in Kolumbien)

 

Seit dem 16.2.2021 sind auf dem Streamingportal der Telekom MAGENTA TV alle 26 Folgen der BR-Serie Franzi abrufbar.

Franzi Staffel 1
 
Franzi Staffel 2
 
Franzi Staffel 3
 
Franzi Staffel 4

(Fotos: screenshots von Magenta TV)

 

Hier der Link:


*Franzi* Alle vier Staffeln als Online-Video:
(MagentaTV)
https://web.magentatv.de/film/-/GN_SERIES_8832672
 

 

In Arbeit:

aktuell arbeite ich an der Realisierung einer virtuellen Aufführung des Klimawandel - Oratoriums  "Our World Is on Fire".

Das 24-minütige Werk für Solisten, Chor und ein 20köpfiges Instrumentalensemble wird dabei von MusikeInnen und SängerInnen aus der ganzen Welt eingespielt bzw. eingesungen. Mein Ziel ist es, dass Leute aus 70 verschiedenen Nationen mitmachen.

Das virtuelle Konzert funktioniert folgendermaßen:
die Teilnehmenden (prinzipiell kann jede und jeder mitmachen) laden sich die Noten und eine Demoaufnahme des Oratoriums von der Website herunter. Dann singen oder spielen sie zu dieser Demoaufnahme, die im Kopfhörer läuft, und zeichnen ihre Darbietung als Video auf.
Ich sammle diese Videos auf der Oratoriums-Website und kombiniere die Bilder zu einem sogenannten Multiscreen-Video (lauter kleine neben- und unter einander angeordnete Videos) und mische die Audiospuren zu einer echt klingenden Konzertaufnahme. Beides wird dann zusammen als Video veröffentlicht.

 

Super-Neuigkeiten!


Die Aufnahmen der Sänger und Sängerinnen für die Mitsing-Demos sind abgeschlossen! Neben dem großartigen schwarzen "Universal"-Solisten Emmanuel Henreid aus Portland (USA), der aufgrund seines ungewöhnlich großen Stimmumfangs den Solo-Tenorpart einsingen konnte, (obwohl er eher ein Bariton ist), ist der erst 12-jährige David Schilde vom Münchner Knabenchor als Solist zu hören.
Neben der Sopranistin Brigitte Smolka, der Altistin Brigitte Lang und dem Tenor Thomas Baron (der die Uraufführung am 12. Juni dirigieren wird) bekamen wir Verstärkung aus Ghana: der großartige Bass
Michael Mensah  verleiht nun mit seiner riesigen Stimme dem Chor ein gewaltiges Fundament.

Ich habe inzwischen mit diesen tollen Stimmen eine Demoaufnahme erstellt, die sich hören lassen kann und einen guten Eindruck vermittelt, welche Energie in dem Werk steckt!

Zudem bekam das Oratorium ganz kurzfristig eine Einladung aus Madison (USA) , wo vor kurzem seine digitale Premiere in Form eines Videos stattfand!

Die beiden Filmemacher von Luminous Delusion aus München hatten parallel zu meiner Audioproduktion in Tag- und Nachtarbeit das Video fertiggestellt, das bei der Live-Uraufführung in München am 12.6. zur Musik projiziert wird. In Madison wurde dann diese Videoprojektion mit der Demoaufnahme gezeigt. Obwohl das Video nicht als eigenständiger Film konzipiert war, funktioniert es wunderbar als solcher.
Ideal ist es, sich vorher das
Libretto runterzuladen, weil dann der Text und die Struktur des Oratoriums besser erfasst werden kann. Seht und hört selbst: 

Our World is on Fire (Oratorio for our Future) from Rainer Bartesch on Vimeo.

hier eine kurze Projektvorstellung:

https://vimeo.com/517637709


2021

 

Am Dienstag, den 16.2. und am Sonntag, den 28.2. fanden die beiden vorangegangenen weltweiten Livestreams des Oratoriumvideos bei einer Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Winter Is Alive" in Madison, Wisconsin, USA statt. Jeder hätte dabei sein können, wenn google die Veranstaltung nicht durch Blockieren von Inhalten und dem Löschen von Links in den Kommentaren sabotiert hätte. Hier zeigen sich leider die "bösen" Seiten der Techkonzerne ...  

Nichtsdesto trotz poste ich hier den Link zur Website von "Winter Is Alive", einer Veranstaltungsreihe, bei der es um  Kunst und Klimawandel geht.

http://winterisalive.org/index.php/narrative-perforamce-projects/

hier finden sich auch aktuelle Infos zum Video und den Beteiligten:

http://winterisalive.org/index.php/portfolio/rainer-bartesch/



Am Samstag, den 13.3.2021 sendete der RBB (Rundfunk Berlin- Brandenburg) am Vormittag um 10:30 Uhr die Komödie Vier Drillinge sind einer zu viel

Vier Drillinge 
(Foto: Degeto)

Vier Drillinge 3 Bilder
Foto: ARD
 
Am Dienstag, den 16.02.2021 sendete der Hessische Rundfunk (hr) nachts um 02:30 Uhr eine Wiederholung der Komödie "Vier Drillinge sind einer zu viel" (Regie: Matthias Kiefersauer)
 
Am Montag, den 15.02.2021 sendete der Hessische Rundfunk (hr) um 14:30 Uhr nochmal eine Wiederholung der Komödie "Vier Drillinge sind einer zu viel" (Regie: Matthias Kiefersauer)

 


 
web page hit counters codes Free
Measure Website Visitors